Training vom 2. Juli in Zürich-Tiefenbrunnen

Gestern Abend fand ein Training für das Rennen vom Wochenende statt. Schon als ich recht früh im Tiefenbrunnen ankam, lief die Sturmwarnung, was nicht viel Gutes verhiess. Prompt kam dann auch die Front aus der Innerschweiz mit heftigem Wind, entsprechenden Wellen und Regen. An ein Auslaufen war bei diesen Verhältnissen nicht zu denken!
Mit 45 Minuten Verspätung konnten wir 13 Böötler dann aber doch noch das Traing in Angriff nehmen und uns von Sklaventreiber Philipp schinden lassen.
Danke an alle die gekommen sind!

20130703-081019.jpg